Aufrufe
vor 4 Monaten

Pro Kampen 04|18

  • Text
  • Sauna
  • Kunst
  • Natur
  • Odin
  • Insel
  • Beiden
  • Kampener
  • Sylt
  • Sylter
  • Kampen
Bleiben Sie mit diesem Magazin, das 4 Mal im Jahr erscheint, immer auf dem Laufenden und wissen was in und um Kampen los ist.

N o 72 | Frische News

N o 72 | Frische News aus dem schönsten Dorf der Welt 20 TREFFEN MIT DER »SCHÖNSTEN WIRTIN KAMPENS« Gibt’s ja nicht! Die Ehepaare Böhm und Erdmann bereisten im Herbst mal ganz privat – und nicht als Repräsentanten Kampens – das schöne München. Sie hatten sich eine Herberge in Schwabing ausgesucht, das Hotel »Nicolai«, betrieben vom Ehepaar Schlemmer. Als das Kampener Reisequartett nichts ahnend in dem zauberhaften kleinen Hotel ankam, wurden die vier von einem vertrauten Gesicht begrüßt. Die Hotel-Chefin ist nämlich niemand anders als Renate Götzsch, ehemals Wirtin des »Pony« und des Restaurants »Manne Pahl«. Eine Schlüsselfigur der Kampener Gastronomie in den wilden 70er-Jahren und Trägerin der ehrenvollen Auszeichnung als »schönste Wirtin von Sylt«. Schönheit und Temperament sind der Grande Dame im Süden der Republik keineswegs abhanden gekommen. Renate Schlemmer war begeistert über den unerwarteten Besuch, legt ab sofort immer die PROKAMPEN in ihrem Hotel aus und freut sich über regen Austausch. BIIKE 2019 FEURIG, GRÜN UND SEHR GESELLIG IN GEDENKEN AN KIKI SEDDIG Ein Leben für Kampen Ex-»Pony«-Wirtin Renate Schlemmer, ehemals Götzsch, umgeben von ihren Kampener Gästen Wie schön, wenn ein paar Dinge einfach nicht jedes Jahr neu erfunden werden müssen, sondern genauso (oder fast genauso) sind wie immer. So ist es mit dem friesischsten aller Feste. Am Donnerstag, 21. Februar ist Biikebrennen, am Freitag, 22., Petri-Tag, und daran ist nichts zu rütteln. * Die gemeinsame Biike von Wenningstedt-Braderup und Kampen wird um 18.30 Uhr unweit der Norddörfer Halle entzündet. Der Fackelmarsch der Kampener beginnt um 17.45 Uhr am Feuerwehrgerätehaus. Vorher werden die Fackeln ausgegeben. * Die Rede auf Hochdeutsch an der Biike wird in diesem Jahr von der Wenningstedter Bürgermeisterin Katrin Fifeik gehalten. Übersetzt wird im Anschluss immer auch ins Friesische. * Im Anschluss wird in allen Kampener Restaurants zu Grünkohl mit allem »Pipapo« (nicht ganz alternativlos) gebeten. * Tanz am Petri-Tag gibt es für Kinder am Nachmittag (ab 14 Uhr) und am Abend (19 Uhr) im kursaal3 in Wenningstedt. www.wenningstedt.de Es gibt Menschen, die leben in Kampen und lieben es sehr, und solche, die für das Dorf leben, sich unermüdlich für Themen einsetzen, für die Belange des Ortes und seiner Menschen. Kiki Seddig war so jemand. 45 Jahre lang engagierte sie sich als Mitarbeiterin der Gemeindeverwaltung für die Projekte ihres Dorfes, unterstützte die jeweiligen Bürgermeister und hat die Entwicklung Kampens mit ihrer unermüdlichen Arbeit entscheidend mitgeprägt. »Der Begriff von der ›guten Seele des Dorfes‹ trifft wohl auf niemanden mehr zu als auf Kiki«, würdigt Bürgermeisterin Steffi Böhm ihr langes Schaffen in Kampen. Für ihre Freunde, Bekannten und das ganze Dorf unerwartet starb Kiki Seddig im August 2018, nachdem nur wenige Wochen zuvor der Wiederausbruch ihrer Krebserkrankung diagnostiziert worden war. Während der Jahre des Ruhestandes konnte Kiki Seddig die Qualitäten dieses Lebensabschnittes an der Seite ihres Mannes Charly, ihres Sohnes Sven-Olaf, seiner Frau Yulya und der beiden Enkelkinder mit vollem Herzen genießen. »Kiki war kein Mensch für halbe Sachen«, bestätigt jeder, der sie kennenlernen durfte. Immer wenn »ihr Typ« für Gemeindebelange gefragt war, konnten die Verantwortlichen auf sie setzen. Ehrensache war für sie natürlich auch, dass sie Mitglied im Ältestenrat ihres Dorfes war. »Sie fehlt uns allen sehr«, versichert die Bürgermeisterin im Namen der Dorfgemeinschaft. FOTOS: MAIKE HÜLS-GRAENING EIN SPIELPLATZ VOLLER MAGIE SAGENHAFT Ob es regnet, der Wind braust oder das Licht auf besondere Weise durch die Äste bricht – in dem kleinen Wäldchen zwischen Wenningstedt und Kampen scheint man der Welt drumherum entrückt. Ein besonderer Ort. Ein Ort voller Magie. »Genau richtig, um hier in den Kosmos von Wesen zu entführen, die die Phantasie beflügeln«, meinte Iris Ballhausen, Grafikerin des Tourismus-Service in Wenningstedt, Im Sagenwald kann sich die kindliche Phantasie entfalten. vor einigen Jahren. Die Mutter einer Tochter ist leidenschaftliche Geschichtenerzählerin, erlebt die Bedeutung von Märchen und Sagen für die kindliche Entwicklung bei ihrer Tochter Luna unmittelbar. Als sie das Buch des Sylter Autors Frank Deppe mit den traditionellen Sylter Sagen entdeckte, entstand bei ihr die Idee vom »Sylter Sagenwald«. Ein Ort, an dem die drolligen Zwerge, Gnomen und nicht minder urigen Inselbewohner lebendig werden und Kinder die schöne Tradition des Geschichtenerzählens auf neue Art erfahren. Wer war der Zwergenkönig Finn? Was hat ein Grütztopf im Sylter Wappen zu suchen? Im Spiel an schönen Geräten können sich Kinder und ihre großen Begleiter die traditionellen Geschichten mit allen Sinnen erschließen. Der Text der Sagen befindet sich jeweils direkt neben dem Ab Frühjahr 2019 bietet Frank Deppe Spielgerät. Im August konnten vorerst acht Spielstationen zu den entsprechenden Geschichten im Sylter Sagenwald eröffnet werden. Schnell entstand die Führungen durch den Sagenwald an. Idee, ob der ehemalige Trimm-Dich-Wald nicht auch auf Kampener Seite zu einem Sagenwald werden könnte. Wenn die Eigentümergemeinschaft des Waldes den Plänen zustimmt, wird Dinah Boysen auch für Kampen Spenden für neue zauberhafte Spielstationen sammeln können. »Wenn am Ende 20 Spielstationen durch den gesamten Wald führen, wäre das im besten Sinne zauberhaft«, meint Iris Ballhausen. EINE SYLTER SAGE ZUM TESTEN So kam der Grütztopf ins Wappen Es war im Jahre 1844, als bei einem Heimatfest in Bredstedt erstmalig das nordfriesische Wappen auf einer Fahne prangte. Neben dem Symbol eines halben Adlers und dem einer Krone sticht dabei ein Grütztopf hervor. Dieser soll der Sage nach von der Tapferkeit der Sylter Frauen künden. Und das kam so: Auf der Braderuper Heide war es vor langer Zeit zu einer Schlacht zwischen den Syltern und den arglistigen Zwergen gekommen, die auf der Insel allerorten in Höhlen hausten. Dabei gerieten die Sylter Recken gegen die Wichte ins Hintertreffen. Schon waren die Männer im Begriff, feige die Flucht zu ergreifen, da nahten ihre Frauen und Töchter, die ihnen zur Stärkung Töpfe mit heißem Grützbrei bringen wollten. Als die Sylterinnen die drohende Schande sahen, schleuderten sie die Grütztöpfe erbost gegen die Zwerge. Diese Unerschrockenheit beschämte die Sylter Krieger und sie stürmten zurück aufs Schlachtfeld, wo sie den Gnomen letztlich eine empfindliche Niederlage bereiteten.

Kampen Tourismus

Spielregeln für Gäste mit Hund in Kampen
Gezeitenkalender 2019
Pro Kampen 1-2016
Pro Kampen 2-2016
pro KAMPEN 03|18
Pro Kampen 04|18
Pro Kampen 01|19
Pro Kampen 2|19
Hochzeitsplaner - Sylt Broschüre
Gruppenreisenbroschüre Sylt 2016

SO ERREICHEN SIE UNS

Tourismus-Service Kampen
Hauptstraße 12
25999 Kampen

Tel: +49 (0) 4651 46980
Fax: +49 (0) 4651 469840
E-Mail: info(at)kampen.de
Internet: www.kampen.de

URLAUBSTIPPS VON SPEZIALISTEN

  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Unterkünften