Aufrufe
vor 2 Jahren

Pro Kampen 3-2016

  • Text
  • Zeitschrift
  • Magazin
  • Kampen
  • Sylt
  • Galerie
  • Kampener
  • Insel
  • Sylter
  • Zeit
  • Familie
  • Sommer
  • Haus

Galerie Rudolf

Galerie Rudolf SOMMERGÄSTE IN KAMPEN 2016 N o 63 | Galerien 42 I m großzügig gestalteten Souterrain des Hauses Kampeneck, Hauptstraße 8, ist die bedeutende Kunst des 20. Jahrhunderts zu Hause. Der Galerist Gernot Rudolf, der sich seit über 40 Jahren erfolgreich im deutschen Kunsthandel engagiert, zeigt auf Sylt schon seit 23 Jahren museale Kunstwerke der Klassischen Moderne. Gemeinsam mit seiner Tochter Annegret Rudolf, welche die Galerie in Kampen seit 13 Jahren führt, stellte er auch dieses Jahr eine beeindruckende Werkschau mit zahlreichen Neuerwerbungen zusammen. Viele Raritäten aus Privatbesitz von expressionistischen Arbeiten der Künstlergruppen »Brücke« und »Blauer Reiter« sind zu entdecken. So finden sich in der Ausstellung Originale der »Brücke«- Künstler Ernst Ludwig Kirchner, Karl Schmidt-Rottluff, Max Pechstein und Erich Heckel. Im Expressionismus der »Brücke« streben Farbe und Form nach dem reinen Ausdruck. Die Motive wie Landschaft oder Akte in der Natur werden zum Ausdrucksträger für das innere Erleben der Welt und die subjektive Empfindung der Künstler. Das künstlerische Wollen steht damit ganz im Gegensatz zur wilhelminischen Ära und zum tradierten Stil der staatlichen Kunstakademien. So stehen beispielsweise zwei Aquarelle von Erich Heckel, ein »Blick aufs Meer« von 1919 und eine »Sitzende am Strand« aus dem Jahr 1920, für die ursprüngliche Naturidylle in Osterholz an der Flensburger Förde, wo das Ehepaar Heckel 1919 ein Bauernhaus erwerben konnte. Dünenlandschaften und Nordseeküsten hingegen gehen auf die zahlreichen Aufenthalte Heckels auf der Insel Sylt zurück. Emil Nolde ist mit einem beeindruckenden Blumenaquarell (1948) aus Familienbesitz vertreten. Aus der Künstlergruppe »Blauer Reiter« wartet die Galerie mit einer dichten, vergeistigten Meditation (1934) von Alexej von Jawlensky und einem Blumenstillleben (1933) von Gabriele Münter auf. Als absolutes Highlight darf die Präsentation eines weiteren musealen Werkes von Gabriele Münter gesehen werden. Das großformatige Ölbild »Der Brief« von 1917, welches in der Galerie gezeigt wird, war seit 1918 auf zahlreichen Museumsausstellungen zu sehen. Hervorzuheben ist weiterhin eine Kollektion von vier Figurenbildern von Karl Hofer aus den Jahren 1920 bis 1949. Traditionell ist das Eintreten der Galerie für den Künstlerkreis um Adolf Hölzel. So werden zusammen mit einem repräsentativen Glasfensterentwurf des Lehrers Adolf Hölzel Gemälde, Aquarelle und Pastelle aus den verschiedenen Schaffensperioden seiner Schüler Max Ackermann, Willi Baumeister und Ida Kerkovius präsentiert. Abgerundet wird der Galerierundgang mit graphischen Arbeiten der großen Künstler der Klassischen Moderne, allen voran Pablo Picasso mit kubistischen Stillleben und einer großen Farblithographie seiner Kinder Paloma und Jean-Claude (1954) neben das mediterrane Licht widerspiegelnden Meistergraphiken von Marc Chagall aus der berühmten Folge »Nice et la Côte d’Azur« (1967). Ebenso sind farbfrohe Werke von Georges Braque und Salvador Dali vertreten. Auch Künstlern der Insel wie Otto Eglau und Siegward Sprotte erweist die Galerie mit einzelnen Werken ihre Reverenz. Galerie Rudolf · Haus Kampeneck Hauptstraße 8 · Kampen/Sylt · Telefon 04651/835 77 73 Geöffnet: Montag bis Samstag 11.00 bis 18.00 Uhr und nach Vereinbarung DIE FARBEN DER NORDSEE Malte von Schuckmann widmet sich in seinen Bildern ausschließlich der Nordsee. Hier fasziniert ihn besonders das Spiel der Wellen in all ihren Farbnuancen. In den meisten seiner Bilder lässt er ganz bewusst Himmel, Land, Menschen und andere Bezugspunkte weg. Seit einigen Jahren arbeitet er nur noch in Öl und nutzt hierbei hochwertige Leinwand als Bildträger. Galerie im Kaamp-Hüs AUSSTELLUNG VOM 5. SEPTEMBER BIS 3. OKTOBER 2016. MONTAG BIS FREITAG: 9 BIS 17 UHR · SAMSTAG: VON 10 BIS 13 UHR. VERNISSAGE AM 4. SEPTEMBER UM 16 UHR.

GALERIE RUDOLF Qualitätvolle Malerei und Graphik der Klassischen Moderne GABRIELE MÜNTER (1877-1962) DER BRIEF 1917 Öl auf Leinwand, 95 x 140 cm, verso Nachlaßstempel Ausstellungen: 1918 Kopenhagen, Ny Kunstsalon 1977 München, Städtische Galerie im Lenbachhaus 1988 Hamburger Kunstverein 1988 Hessisches Landesmuseum Darmstadt 1992/93 Frankfurt, Schirn Kunsthalle Haus Kampeneck · Hauptstraße 8 · 25999 Kampen/Sylt Tel. 0 46 51 / 8 35 77 73 · Fax 8 35 77 74 · Mobil 0170 86 26 222

Kampen Tourismus

Spielregeln für Gäste mit Hund in Kampen
Gezeitenkalender 2019
Pro Kampen 1-2016
Pro Kampen 2-2016
pro KAMPEN 03|18
Pro Kampen 04|18
Pro Kampen 01|19
Pro Kampen 2|19
Hochzeitsplaner - Sylt Broschüre
Gruppenreisenbroschüre Sylt 2016

SO ERREICHEN SIE UNS

Tourismus-Service Kampen
Hauptstraße 12
25999 Kampen

Tel: +49 (0) 4651 46980
Fax: +49 (0) 4651 469840
E-Mail: info(at)kampen.de
Internet: www.kampen.de

URLAUBSTIPPS VON SPEZIALISTEN

  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Unterkünften